Cheile Turzii

    Auf unserer Reise durch Rumänien führte es uns an so einige spannende Orte und einer von jenen war die Cheile Turzii 🙂 Die Cheile Turzii ist eine Schlucht, welche sich circa 3 km durch die Berge des Trascău Gebirge zieht und in etwa 15 km entfernt von Cluj Napoca liegt.

    Der Parkplatz ist super einfach zu finden. Gibt im Navi einfach „Cheile Turzii“ ein, dann zeigt euch Google schon Mal den Standort der Klamm. Zoomt ihr dann ein wenig raus und geht an die Ränder des dunkelgrünen Flecks, so findet ihr an jedem Ein-/Ausgang der Klamm ein „Parking“. Welche Seite von beiden ihr Anfahrt würde ich einfach von eurem Ausgangspunkt abhängig machen 🙂 Wir kamen von Cluj Napoca also haben wir uns für den nördlichen Ein-/Ausgang entschieden. Dort war das parken kostenlos und es waren mehr als genug Parkplätze vorhanden. Auf den letzten Metern zum Parkplatz waren einige Schlaglöcher, aber das waren wir von anderen Straßen in Rumänien längst gewohnt und somit hat unser A2 das grandios gemeistert ;D

    Die Schlucht wird auch die Thorenburger Schlucht genannt – das ist ihr deutscher Name. Viele Orte in Transsilvanien haben sowohl einen deutschen, wie auch einen rumänischen Namen. Das ist auf die Siebenbürger Sachsen zurückzuführen. Die Siedlergruppe aus Deutschland besiedelte damals das heutige Siebenbürgern, besser unter Transsilvanien bekannt. Die meisten Siebenbürger Sachsen sind inzwischen aus Rumänien abgewandert, aber dennoch sind einige wenige, sowie auch die deutschen Bezeichnungen der Orte geblieben.

    Aber wieder zurück zur Cheile Turzii! Wandert man durch die Klamm bieten sich einem wirklich beeindruckende Ansichten. Wir waren fasziniert von der Schönheit der Schlucht und der Höhe der Felswände, welche an ihren Seiten emporragen. Tatsächlich sind diese in etwa 250 m hoch. Aus diesem Grund zieht es Jahr für Jahr auch zahlreiche Klettere in die Schlucht. Auch wir haben eine Klettergruppe bestaunen dürfen.

    Das war ziemlich lustig, denn wir haben die Kletterer erst nicht entdeckt. Sie waren schon recht weit oben und eher ruhig, sodass wir sie weder gesehen, noch gehört hatten. Doch dann kam der eine Kletterer an eine recht bröckelige Stelle und ein Stein viel tief hinab in das Wasser, welches sich durch die Schlucht ihre Bahnen zog. Es gab einen riesigen Platscher und alle Wanderer schauten erschreckt aufs Gewässer. Auch wir dachten im ersten Moment, jetzt wäre jemand abgestürzt! Glücklicherweise kamen wir schnell zu der Erkenntnis, dass dies nur ein Stein war. Denn der Kletterer löste alle bröckeligen Steine und so vielen viele hintereinander ins Wasser hinab. Alle verfolgten fasziniert das Spektakel und bestaunten den Kletterer bei seinem weiteren Aufstieg.

    Was euch in Rumänien sicherlich öfters auffallen wird, ist, dass die Rumänen ein wenig Makaber sind :D. Hier ein Beispiel (Bild unten links: da hat es ein Kletterer wohl nicht überlebt :D). Das ist natürlich nur ein Witz! Dort ist kein echter Kletterer abgestürzt. Das Kunstwerk, wenn man es denn so nennen kann, dient als Abschreckung und als Hinweis, dass man doch bitte vorsichtig sein soll 🙂

    Die Klamm ist seit 1938 unter Naturschutz gestellt. Das Areal ist ganze 176 Hektar groß. Die Flora und Fauna ist einmalig 🙂 Wichtig zu erwähnen ist noch, dass ihr auf jeden Fall Wanderschuhe anziehen solltet – der Weg ist oft rutschig und nicht immer durch ein Geländer gesichert. Für Kinder ist die Klamm ebenfalls eine schöne Wanderung, aber nur wenn diese gut zu Fuß bzw. trittsicher unterwegs sind. Also für kleinere Kinder würde ich die Klammwanderung eher nicht empfehlen – auch für Kinderwägen ist der Wanderweg nicht geeignet.

    Der Eintritt beläuft sich im Normalfall auf etwa 1 € pro Person – 4 LEI. So, warum schreibe ich „im Normalfall“? Wir hatten uns auch schon darauf eingestellt am Kassenhäuschen unser Eintrittsgeld zu bezahlen, aber aus irgendeinem Grund, war das Kassenhäuschen an dem Tag unbesetzt. Also – wenn ihr Glück habt – kann die Klamm auch kostenfrei sein 🙂 Aber wie auch immer, ich meine 1 € für eine Klamm ist wirklich nicht die Welt & für eine gut gepflegte Klamm zahlt man das auch gerne 🙂

    Kennt ihr die Klamm bzw. wart ihr schon Mal dorten? Wie sind eure Erfahrungen gewesen? Für uns zumindest war die Klamm ein tolles Erlebnis welches wir nicht missen wollen würden!

      Beitrag erstellt 81

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Verwandte Beiträge

      Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

      Zurück nach oben