Pula

    In Kroatien gibt es Dalmatien und Istrien. Pula liegt in Istrien und ist zugleich die größte und auch älteste Stadt dort. Pula hat viel zu bieten. Die Stadt ist wirklich weitläufig, es gibt super viele Restaurants, Clubs, Souvenirshops, Modegeschäfte, Supermärkte und so weiter. Ein paar Sehenswürdigkeiten der Stadt stelle ich euch heute vor 🙂

    Amphitheater

    Eines der Highlights in Pula ist das römische Amphitheater. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, ist es sehr gut erhalten. Seine Fassade ist sogar noch weitestgehend im Originalzustand. Wenn man hinein gehen möchte muss man ein kleines Entgelt entgegen bringen, aber von außen sieht man eigentlich auch schon alles, weshalb wir es uns auch nur von außen angeguckt haben. Das Amphitheater ist das 6. größte der Antike und eines der besterhaltenen weltweit. Bei Nacht haben wir uns erneut auf den Weg in die Stadt gemacht und sind dabei am Amphitheater vorbei gelaufen. Das Theater kann sich, wie auf dem obigen Bild zu erkennen ist auch bei Nacht blicken lassen 🙂

    Leuchtende Giganten

    Ein Abendspaziergang durch Pula lohnt sich in jedem Fall. Pula hat etwas ganz besonderes zu bieten 🙂 Habt ihr schon einmal von den nachts beleuchteten Kränen in Pula gehört? Wir bis dato jedenfalls nicht. Ganz überraschend sind wir auf unserem abendlichen Spaziergang auf das Lichtschauspiel getroffen. Was für ein Glück. Es wäre schade in Pula gewesen zu sein und das nicht gesehen zu haben. Sie werden die leuchtenden Giganten genannt. Der weltbekannte kroatische Designer Dean Skira entwickelte die acht Kräne und deren Lichterspiel. Die Giganten stehen an einer Werft, welche in etwa 150 Jahre alt ist.

    Jeden Abend beginnen die Giganten aufs Neue zu leuchten. Ganze 15 Minuten dauert das Schauspiel. Die Farben variieren währenddessen zwischen circa 16.000 Nuancen. Sie strahlen also in den verschiedensten Farben und verzaubern ihren Beobachtern den Abend. Was für ein schöner Abschluss bevor der neue Tag anbricht. Bis 22 Uhr kann man die Kräne bestaunen, im Sommer sogar bis Mitternacht.

    Cyclon Beach / Grotte von Pula

    Wir haben ein paar Strände in Pula ausprobiert und haben einen echten Geheimtipp entdecken können. Die Bucht ist ziemlich versteckt und zum Glück noch wenig bekannt. So kann man hier mehr oder weniger in Ruhe die Sonne genießen. Natürlich lässt es sich nicht vermeiden komplett allein zu sein, zumindest waren wir das nicht. Im Vergleich zu den anderen Stränden halten sich die Badegäste an der Grotte von Pula aber in Grenzen. Hier kann man sogar Klippenspringen, was uns super viel Spaß gemacht hat. So wird ein Strandbesuch zu einem kleinen Abenteuer 🙂 Wenn das für euch genauso cool klingt, wie es das für uns tut dann solltet ihr definitiv einen Abstecher zur Grotte von Pula & dem Cyclon Beach machen. Das türkisfarbene Wasser und die naturgeformten Felsformationen sind umwerfend schön. Wir sind sogar öfters dorthin gefahren 🙂

    Das Auto kann man am Parkplatz parken, muss dann aber die nächsten paar meter zu Fuß gehen. Der Fußweg dauert aber nicht sehr lange, in etwa 3 – 5 Minuten. Der Weg führt eine Treppe hinunter bis man anschließend die Bucht erreicht. Hier gibt es viele Liegeflächen. Man kann es sich auf den Felsformationen gemütlich machen. Die sind sogar noch um einiges gemütlicher als der Kies an anderen Stränden 😀 Außerdem kann man ein gutes Stück an den Felsformationen weiter hinter gehen bis man ein ruhiges Plätzchen für sich gefunden hat 🙂

    Das tollste für uns, geht man ungefähr 3 – 5 Minuten immer weiter die Felsen entlang, so kommt man an eine echt tolle Höhle. Es finden geführte Kajakausflüge mit der Höhle als Ziel statt. Besucht man die Bucht auf eigene Faust ist man also an der Quelle eines beliebten Ausflugszieles. Habt ihr zufällig ein Boot dabei könnt ihr die Höhle auch von innen besichtigen. Wir hatten das leider nicht, aber das Springen von dem „Höhlendach“ haben wir uns nicht nehmen lassen. Das war so cool 🙂 Ich hab weiter oben auch ein Bild von einem Sprung mit eingefügt. Schätzungsweise ist die Höhle circa 10 Meter hoch – das gibt schon ein guten Adrenalinkick 😀

    Solltet ihr an einer geführten Tour interessiert sein, weil ihr vielleicht eh einen Kajakausflug machen wolltet, die Höhle von innen besichtigen wollt oder sonstiges, dann guckt doch mal hier rein.

    Auch Schnorcheln kann man hier super, die ganze Bucht bietet hierfür tolle Möglichkeiten. Das Wasser ist sehr klar, aber wie überall in Kroatien empfehlen wir auch hier Badeschuhe anzuziehen. Wir haben zwar keine Seeigel gesehen, aber die Felsen im Wasser können teilweise rutschig und auch spitz sein.

    Achja es könnten Quallen im Wasser sein. Das ist ganz normal in Pula, die findet man fast überall. Je nach Temperatur können sie da sein oder auch nicht. Aber macht euch keine Sorgen, die Quallen sind nicht gefährlich. Wenn die Einheimischen ins Wasser gehen braucht ihr euch auch keine Sorgen machen 🙂

    Kajak – Ausflug

    Was darf natürlich bei keinem Urlaub am Meer fehlen? Eine Kajaktour – zumindest für uns gehört ein Bootsausflug irgendwie dazu. Auf eigene Faust das Meer zu erkunden ist immer etwas ganz besonderes. So gelangt man an Stellen an die der nichtmobile Strandbesucher nicht hinkommen kann. Heißt hier hat man das Meer, den Strand, die Bucht – egal was für sich alleine 🙂 Wir lieben das – es gibt nichts besseres als dem Trubel zu entkommen.

    Ein Kajak ausleihen kann man fast überall in Kroatien 🙂 Ihr könnt euch also euren Lieblingsort aussuchen und dann darauf los paddeln 🙂

    Wie hat es euch in Pula gefallen? Schreibt es uns doch in die Kommentare.

      Beitrag erstellt 82

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      Verwandte Beiträge

      Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

      Zurück nach oben