Trogir

    Trogir war ursprünglich eine griechische Siedlung. Die Stadt ist von einer großen Stadtmauer umrundet. Innerhalb der Stadtmauern sind Paläste, Kirchen, Burghäuser und viele altertümliche Gebäude zu finden. Im Jahr 1997 wurde Trogir von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Innenstadt von Trogir liegt auf einer kleinen Insel und ist nur durch eine Brücke vom Festland aus zu erreichen. Wir haben mit unserm Auto auf dem Festland geparkt und sind dann von dort aus auf die Insel und somit in die Innenstadt zu Fuß gelaufen.

    Die 2.000 Jahre alte Stadt wurde sichtbar von den Römern geprägt. Für uns war das tollste an Trogir das Schlendern durch die traumhaften Gassen. Die Stadt ist richtig romantisch und schön zu besichtigen. Trogir hat uns mehr als beeindruckt 🙂 Man kann hier gemütlich in Restaurants essen gehen, durch zahlreiche Boutiquen stöbern und am Abend einen Cocktail an der Strandpromenade genießen. Das historische Ambiente ist überall zu erkennen und versetzt einen fast schon in eine andere Zeit.

    Es gibt sogar Stadtstrände die man besuchen kann. Einer davon ist der Strand Pantan, welcher uns sehr gut gefallen hat. Hier tummeln sich die Badegäste. Sie verbringen dort einen schönen, sonnigen Nachmittag oder lassen den Abend bei Meeresrauschen ausklingen.

    Außerdem gibt es in Trogir einiges zu Besichtigen. Angefangen bei der Kirche Sveti Lovor, welche im Jahr 1598 fertig gestellt wurde. Beeindruckend an ihr ist vor allem die in der Mitte des nördlichen Pilasters eingravierte Inschrift. Hier steht in großen, goldenen Buchstaben „NUMQUAM PRIUS 1598“ geschrieben. Die Jahreszahl 1598 gibt das Jahr der Fertigstellung der Kirche an. Die Kirchenbauzeit betrug über 400 Jahre, weshalb das Fertigstellungsjahr etwas ganz besonderes war 🙂

    Ebenso besonders ist der Glockenturm Sv. Sebastijana, welcher auf dem Titelbild ganz oben zu sehen ist. Außerdem bietet Trogir noch eine schöne, kleine Festungsanlage, welche man sich angucken sollte. Die Festungsanlage Kamerlengo ist im rechten Bild über dem Absatz zu sehen. Sie wurde im 15 Jahrhundert errichtet und freut sich jährlich über tausende Besucher 🙂 Auch die Uferpromenade und die am Hafen anliegenden Schiffe sind einen Blick wert 😉

    Wart ihr auch schon mal in diesem kleinen Örtchen? Wenn ja, wie hat es euch dort gefallen? Schreibt es uns doch in die Kommentare 🙂

      Beitrag erstellt 82

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      Verwandte Beiträge

      Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

      Zurück nach oben