Moldauklöster

    Wie du wahrscheinlich schon weißt haben wir eine Autorundreise durch Rumänien gemacht und bei unserer Reise haben wir auch einen Stopp bei einigen der schönsten Klöstern der Welt eingelegt 🙂

    Das ist kein Witz! Googelt man „Schönstes Kloster der Welt“ kriegt man folgende Auflistung:

    1. Mont St. Michel in Frankreich
    2. Mosteiro dos Jerónimos in Lissabon in Portugal
    3. Kloster Santa Catalina in Arequipa in Peru
    4. Stift Melk in Österreich
    5. Moldauklöster in Bukowina in Rumänien
    6. Felsenkloster Ostrog in Montenegro
    7. Taktshang Kloster in Bhutan
    8. Meteora-Klöster in Griechenland
    9. Melrose Abbey in Schottland in Großbritannien
    10. Kloster Skellig Michael in Irland

    Siehst du die Nummer 5? 🙂 Da sind sie! Die Moldauklöster! Die Rumänisch-orthodoxen Klöster liegen in der südlichen Bukowina in Rumänien. Tatsächlich gibt es 40 Moldauklöster, 8 davon gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Kloster Humor, Kloster Arbore, Kloster Probota, Kloster Suceava, Kloster Moldovita, Kloster Sucevita, Kloster Voronet und das Kloster Pătrăuți. Wir haben uns aus Zeitgründen nicht alle Klöster angeguckt, aber 2 davon haben es auf unsere Reiseroute quer durch Rumänien geschafft. 🙂 Zum einen haben wir uns das Kloster Humor angeguckt und zum anderen das Kloster Voronet. Beide sind nicht weit von einander gelegen – nur etwa 11 km, weswegen sich ein Besuch beider definitiv lohnt.

    Anreise / Eintritt / Einlass Moldauklöster

    Wir hatten bei unserer Anreise etwas Stau, weshalb ich dir empfehle genug Zeit einzuplanen. Die Klöster kosten jeweils 10 LEI Eintritt, das sind in etwa 2 €. Am besten nimmst du dir auch eine Jacke oder ein Tuch mit um die Schultern zu bedecken. Aus Respekt vor den Nonnen solltest du auf eine angemessene Kleidung achten. Im schlimmsten Fall kann dir der Einlass verwehrt werden und das will keiner 🙂

    Das Kloster Voronet wurde im 15. – 16. Jahrhundert erbaut, das Kloster Humor im 16. – 17. Jahrhundert. Wie du siehst sind die Klöster mit einigen Wandmalereien bemalen. Die Fassaden sind wunderschön und erzählen Geschichten aus der Bibel. Du fragst dich bestimmt, warum die Geschichten auf die Wände gemalen worden sind. Das hat einen ganz besonderen Grund 🙂 So sollten die Geschichten aus der Bibel den vielen Analphabeten näher gebracht werden. Eine wundervolle Idee um die Bibel auch denjenigen, die nicht in die Schule gehen konnten, näher zu bringen. Auch heute noch sind einige der Malereien in einem guten Zustand und es ist beeindruckend die Fassaden der Klöster zu erkunden.

    Wenn du unsere ganze Reiseroute sehen willst, dann gucke doch hier vorbei 🙂

    Hast du denn auch schon einmal die Klöster in Moldau besichtigt? Wenn ja, wie fandest du es? Warst du genauso beeindruckt, wie wir es waren? Dann schreib es uns doch in die Kommentare 🙂

      Beitrag erstellt 82

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Verwandte Beiträge

      Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

      Zurück nach oben